Katholische Herz-Maria-Wallfahrtskapelle

   Herz Mariä
Quaderbau mit Sakristei und ehemaligem Pilgerhaus, 1875; Kruzifix, Grab Dekan Hammer, Steinaltar und Steinkanzel.

Die Doppelgemeinde Kreimbach-Kaulbach wird von zwei Bergkirchen gekrönt. Die katholische Filial- und Wallfahrtskirche "Maria Hilf" wurde 1874/75 von Dekan Dr. Philipp Hammer (Wolfstein) errichtet. Der als Prediger wie als Schriftsteller weit bekannte Priester wollte damit für die Katholiken der nordpfälzischen Diaspora einen religiösen Mittelpunkt schaffen. Zur Kapelle, die 1875 konsekriert wurde, gehören ein Wohnhaus und ein Freigelände zur Abhaltung der Wallfahrtsandachten.
Pilgerwege erfreuen sich bei vielen Urlaubern großer Beliebtheit. Hierbei steht im Vordergrund der Reise, auf dem Pilgerweg zu einem wichtigen Pilgerort bzw. Pilgerstätte zu gelangen und damit eine Wallfahrt zu erleben. Dies ist in Kaulbach gegeben. Die Wallfahrtsstätte lädt zum Verweilen ein.

Kontakt:
Pfarrer Anton Ociepka
Pfarrsekretärin Regina Jäger
67742 Lauterecken
Telefon: 06382 / 993286

Adresse:
Kapellenweg 31/33
67757 Kreimbach-Kaulbach

Öffnungszeiten/ Gottesdienste:

  • jeden ersten Sonntag im Monat, 10.30 Uhr, mit Kirchencafe
  • Fatimasonntag: Gottesdienst an jedem zweiten Sonntag im  Monat, 17.00 Uhr
  • jeden dritten Sonntag im Monat heilige Messe im überlieferten lateinischen tridentinischen römischen Ritus, 18.00 Uhr