Schlosskirche, Meisenheim am Glan

Die Schlosskirche ist eine spätgotische dreischiffige Hallenkirche (1479-1504), die auf Anordnung des Herzogs Ludwig von Pfalz-Zweibrücken als Residenzkirche erbaut wurde. Sie ist eine architektonische Meisterleistung des Baumeisters Philipp von Gmünd. Sie diente als Ordenskirche der Johanniter, als Grablege der herzoglichen Familie und als Stadtpfarrkirche. Besonders sehenswert sind die Kanzel, die Stummorgel, die frei schwebenden Gewölberippen in der Wittelsbacher und die siben expressionistischen Chorfenster von Prof. Ammann (1968).

Kontakt:
Tourist-Information Meisenheim
55590 Meisenheim
Telefon: 06753/12123
eMail: info@meisenheim.de
Internet: www.meisenheim.de

Öffnungszeiten: täglich von Ostersonntag bis Ende Oktober oder nach Vereinbarung