Ruine Michelsburg, Haschbach (Remigiusberg)

   Durch einen Bergeinschnitt getrennt erhebt sich auf dem Remigiusberg östlich gegenüber der Kirche die Ruine der Michelsburg. Ihre Entstehung ist eng mit dem Bau des Klosters verbunden: die Mönche kauften die einst widerrechtlich errichtete Burg und benutzten die Steine als Baumaterial für ihre Zwecke. Später bauten die Grafen von Veldenz die Burg wieder auf. Erhalten sind die 20m hohe Schildmauer, Reste des ehemaligen Palas, der Ringmauer und des Halsgrabens

Kontakt:
Remigiusberg
66871 Haschbach
Internet:

Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet